Mit diesem kleinen Tutorial wirst Du in wenigen Minuten ein wenig besser verstehen, was eine Binärdatei und eine Klartextdatei (hier der Quellcode) ist. Als Compiler nehmen wir hier g++ oder alternativ gcc. Selbstverständlich müssen diese Pakete bereits installiert sein. Erstelle einen geeigneten Ordner mit:

mkdir meinc++

und wechsle in diesen Ordner. Starte nun Deinen Editor und gib den Quellcode ein. Ich bevorzuge den Standardeditor von Debian namens Nano:

nano zweizahlen.cc

// zweizahlen.cc // gib die Summe von zwei Zahlen aus #include using namespace std; int main() { int a, b, total ; cout << "Zahlen nacheinander eingeben: " << endl; cin >> a >> b ; total = a + b ; cout << "die Summe beträgt: " << total << endl; return 0; }

diese Datei speichern wir nun unter zweizahlen.cc ab und müssen sie nur noch kompilieren:

g++ zweizahlen.cc -o zweizahlen

vereinfacht gesagt erstellt der Kompilier aus unserem Quellcode nun eine Binärdatei, welche im Terminal ausgeführt werden kann.

yuna@supertux:~/meinc++$ ./zweizahlen
Zahlen nacheinander eingeben:
17
23
die Summe beträgt: 40

das soeben kompilierte Programm kann mit:

# cp zweizahlen /usr/bin

in das Binary Verzeichnis kopiert werden und steht ab jetzt immer zur Verfügung.