Mit der Anwendung WineHQ starten Windows-Anwendungen auch in einem Linuxsystem. WineHQ kann schnell und einfach via Konsole installiert werden. Dabei müssen jedoch root-Rechte eingeholt werden:

 

1. i386 Architektur und Key hinzufügen

# dpkg --add-architecture i386
# wget -nc https://dl.winehq.org/wine-builds/winehq.key
# apt-key add winehq.key

 

2. Sources-Liste bearbeiten

# nano -w /etc/apt/sources.list

# Paketquelle für Wine-HQ (Download-Server) deb http://dl.winehq.org/wine-builds/debian DISTRIBUTION main

 

3. Pakete aktuallisieren

# apt update

 

4. Pakete installieren

# apt install --install-recommends winehq-stable

 

5. WineHQ bedienen:

WineHQ ist ein Kommandozeilenprogramm und kommt ohne GUI daher. Windows-Anwendungen werden somit über das Terminal gestartet.

wine /pfad/zur/anwendung.exe

Der typische Installationspfad von c: befindet sich unter:

cd .wine/drive_c

Es kann durchaus vorkommen, dass nach erfolgreicher Installation WineHQ noch Komponenten nachinstallieren muss, wie z.B. wine-mono oder wine-gecko. Mit dem Befehl:

winecfg

wird ein kleines, grafisches Fenster geöffnet, in welchem die gängigsten Einstellungen vorgenommen werden können: